Vor rund einem Jahr habe ich Pushbullet entdeckt. Ein geniales Tool für Smartphone und PC Nutzer. Das Prinzip dahinter ist mehr als simpel: Pushbullet pusht Benachrichtigungen von deinem Android-Smartphone auf deinen PC. Das Beste daran ist, dass du noch Dateien zwischen den Geräten hin und her schieben kannst.

Pushbullet wird kostenpflichtig

Doch die Sache hat einen Haken: All diese schönen Sachen sind plötzlich, großteils, kostenpflichtig geworden. Die, für mich, zwei wichtigsten Funktionen: Universal Copy & Paste und das Interagieren mit Notifications waren somit nicht mehr verfügbar.

pushbullet1Von einem Tag auf den anderen. Ohne Vorwarnung. Klar, dass viele, langjährige Nutzer enttäuscht waren. Pushbullet hätte für sie einen Spezialtarif machen können – oder ein Angebot, das sie nicht ausschlagen können. So brauche ich weder 100 GB Speicherplatz noch die Möglichkeit 2 GB große Files zu pushen. Das mache ich über OneDrive.

Universal Copy & Paste? Was ist das?

Das wohl beste Feature an Pushbullet. Was das genau ist? Alles was du am PC in die Zwischenablage kopierst ist auch auf deinem Smartphone in der Zwischenablage – geht auch in die andere Richtung.

Marijan, aber das ist doch unsicher!

Ja, das stimmt. Genau deshalb habe ich die Verschlüsselung aktiviert. Bei mir kann niemand mitlesen 😉 Dazu wählst du einfach ein Passwort aus und schon werden deine Elemente, die zwischen den Geräten ausgetauscht werden, verschlüsselt. Dazu musst du auf allen Geräten dein Passwort eingeben.

pushbullet2

Aber: Ich zahle gerne dafür!

Und trotzdem habe ich mich dafür entschieden die 39,99$ pro Jahr zu bezahlen? Einige von meinen Lesern werden sich fragen, wieso ich das mache und wieso ich “die” nicht bestrafe. Das hat einen einfachen Grund: Diese Features sind einzigartig. Da haben sich einige kluge Köpfe zusammen gesetzt und sich Gedanken zu einer App, bzw zu gewissen Features gemacht, die es bisher so nicht gegeben hat und auch (soweit ich weiß) noch nicht gibt. Zumindest in der Android-Welt.

Noch ein Szenario: Handy liegt irgendwo in der Wohnung, aber du hast gerade den mobilen TAN für eine Überweisung bekommen? Kein Problem! Die SMS kannst du ganz einfach am PC sehen (das geht übrigens auch in der kostenlosen Variante).

pushbullet3

Probiere Pushbullet aus!

Doch nicht nur als Android-Nutzer finde ich Pushbullet super. Du kannst auch Files auf dein Windows 10 Mobile/iOS Device pushen. Du brauchst schnell ein Bild? Einfach via Pushbullet an all deine Geräte schicken. Super einfach.

Ein tolles Feature gibt es noch. Die sogenannten Channels. Channels sind nichts anderes als Info-Kanäle, die dich (via Push) zu Themen, die du abonniert hast, benachrichtigen. So habe ich den Channel abonniert, dass ich über jeden neuen Beitrag von WindowsBlog.at benachrichtigt werde. Praktisch.

Gibt es einen RSS-Link, kannst du einen eigenen Channel erstellen. Probiers aus. Es kostet nichts – sofern du Universal Copy & Paste haben möchtest.

Download

Pushbullet gibt es für jede Plattform. Windows, Android und iOS. Die offizielle Mac-App kommt, irgendwannd. In der Zwischenzeit kannst du die inoffizielle App nutzen. Du bist Entwickler? Pushbullet gibt dir Zugriff auf seine APIs, sodass du deine eigene App programmieren kannst.

Pushile
Pushile
Entwickler: Max Kleinhenz
Preis: Unbekannt
Pushbullet - SMS on PC
Pushbullet - SMS on PC
Entwickler: Pushbullet
Preis: Kostenlos+
Pushbullet
Pushbullet
Entwickler: Pushbullet
Preis: Kostenlos
What's your reaction?
Show CommentsClose Comments

Jetzt kommentieren