Nach meinem HUAWEI Nova Review hatte ich das Mate 9 bekommen. Für mich war klar: Das Mate 9 ist meine erste Wahl, was die beiden Devices betrifft. Das soll nicht heißen, dass das Nova ein schlechtes Smartphone wäre. Mitnichten. Es ist ein tolles Gerät, allerdings etwas zu klein für mich. Für mich der Grund es meiner Freundin in die Hand zu drücken und zu sagen: Da nutze es bitte eine Zeit. Hier ist ihr Langzeittest des Nova.

Auf einmal war es passiert. Ich – eine mehr als überzeugte Windows Phone Liebhaberin – hielt auf einmal das HUAWEI Nova in der Hand. Ich würde gerne schreiben, dass ich es skeptisch betrachtet habe, doch tatsächlich war es Liebe auf den ersten Blick.

Gut, ein wenig musste ich mich an das Design gewöhnen – nach vier Jahren Windows Mobile sollte mir das aber verziehen werden. Ich halte also das Nova in der Hand und stelle fest, dass es sich verdammt gut anfühlt. Leicht, dünn, extrem hochwertig. Mein erstes Highlight: der Fingerabdrucksensor. Er funktioniert so gut, dass es schon fast ein wenig unheimlich ist. Und wer sich diese Position auf der Hinterseite des Geräts ausgedacht hat, sollte wirklich einen Preis bekommen. Usability: Top!

Apps, Apps, Apps

Meine nächste Handlung führte mich in den Play Store. Hach, diese Auswahl! Nachdem ich die Standard Apps installiert habe – ihr wisst schon, die die wir zum Überleben brauchen: Facebook, Messenger, Whats App, Telegram, Instagram, Snapchat – lade ich den Nova Launcher herunter. Eine wirklich praktische Applikation, um den Startbildschirm und alle Apps sinnvoll zu gestalten. Ich mag es, dass ich eine App-Übersicht habe ohne, dass mein ganzer Startscreen voll mit kleinen Symbolen ist. Das ist natürlich Geschmackssache und der Nova Launcher lässt hier zum Glück viel Spielraum für Individualität.

Mein Nova war schnell nach meinen Bedürfnissen eingerichtet. Die große Frage ist nun an dieser Stelle:

Wie macht es sich im Alltag?

Jeden Morgen werde ich nun von meinem Nova sanft aus dem Schlaf geweckt. Romantisch, nicht? Erster Schritt: Helligkeit runter und durch die Neuigkeiten scrollen. Für Viele ja ein No-go, gleich in der Früh das Handy in die Hand nehmen. Für mich eine gute Ausrede, um noch 10 Minuten länger im Bett zu bleiben 😉

(c) Melanie Windbüchler, http://melamelan.com

Auf dem Weg zur Arbeit Spotify aufdrehen, Facebook checken, erste Mails beantworten, Nachrichten lesen. Während ich zur U-Bahn gehe noch schnell den Fahrplan abrufen. Das Nova ist im Dauereinsatz – dem Akku ist das relativ egal. Wo wir auch schon bei einem nächsten großen Vorteil des Geräts währen: Die Akkulaufzeit. Bei normaler Nutzung über den ganzen Tag (normal heißt bei mir: Soziale Netzwerke checken, Nachrichten schreiben, mal telefonieren, in der Mittagspause ein paar Videos schauen, Routenplanung machen) muss ich mit abends keine Sorgen machen, dass ich ohne Spotify von der U-Bahn nachhause gehen muss. Zwischen 50 und 60 Prozent habe ich meistens noch übrig – ohne tagsüber zwischenzuladen natürlich.

Immer wieder bekomme ich eine Benachrichtigung über stromintensive Apps, die im Hintergrund laufen. Kleiner Tipp hier: Ja, Spotify wird als stromintensiv eingestuft, wenn man es benutzt. Die App während des Musikhörens zu schließen, bringt aber nicht das gewünschte Ergebnis zutage. Es gibt doch tatsächlich Leute, denen so etwas passiert 😉

In anderen Tests wird die lange Ladezeit bemängelt. Meiner Meinung nach ist das nicht wirklich ein Problem. Nachdem ich mit dem Akku mehr als gut über den Tag komme, stört es mich nicht, wenn das Nova in der Nacht etwas länger zum Laden braucht. Und wenn ich auf Reisen nicht mehr daran denken muss ein Akkupack mitzutragen, dann überwiegen hier eindeutig die Vorteile.

Auch die Fotoqualität ist wirklich gut. Die 12-Megapixel-Kamera überzeugt bei Tageslicht mit kräftigen Farben und scharfen Bildern. Bei schlechtem Licht und am Abend ist das ein wenig anders.  Natürlich ist die Bildqualität hier nicht die gleiche wie bei Huaweis Highend-Geräten – für knapp über 300€ darf man sich da aber keinesfalls beschweren.

HUAWEI Nova Babsi

Babsis HUAWEI Nova Langzeittest: marijan.click/d3

Mein Fazit

Das HUAWEI Nova ist ein extrem schönes und hochwertig verarbeitetes Gerät zu einem unschlagbaren Preis. Mit seinem 5-Zoll Display ist es kompakt und lässt sich dadurch gut mit einer Hand bedienen. Es ist in kurzer Zeit zu einem wirklich treuen Begleiter geworden, sowohl auf Reisen als auch im Alltag.

Wer ein preiswertes Smartphone sucht, der sollte auf jeden Fall zum HUAWEI Nova greifen.

What's your reaction?
Show CommentsClose Comments

1 Comment

  • Janine
    Posted 01/02/2017 at 09:39 0Likes

    Hallo Marijan,

    das ist wirklich ein gelungener Beitrag – ich muss zugeben, dass ich das Huawei schon öfters beäugt habe, aber als Samsung – Liebhaber bleibt man doch – wie der Schuster – bei seinen Leisten. Diese Review fand ich dennoch total spannend und frage mich, ob ich es nicht doch in Erwägung ziehe sollte, dieses Modell als nächstes zu nutzen. Es hat ja tatsächlich unheimlich viele Vorteile. Vor allem die Akkuleistung scheint sehr gelungenen zu sein 🙂

    Wie sieht es mit dem Speicher aus? Lässt dieser sich durch Micro-SD erweitern? Das wäre für mich ein absolutes Muss und würde auch einen wertvollen Artikel für meinen Blog http://www.goldadler.at/ bedeuten 😀

    Ich freue mich auf deine Antwort!

    LG
    Janine

Jetzt kommentieren

%d Bloggern gefällt das: