OneDrive ist da! Heute hat Microsoft die Umstellung von Sky- auf OneDrive erfolgreich vollzogen.

Wobei erfolgreich mit großer Vorsicht zu genießen ist, denn viele bestehende Nutzer sehen nach dem einloggen das “SkyDrive“-Logo; auch der Domainname wurde noch nicht auf OneDrive umgestellt. Wie lange das noch dauern wird ist wohl nur eine Frage der Zeit.

Zuckerl für alle Nutzer, die den automatischen Fotoupload aktiviert haben: Sie bekommen gleich mal 3 GB geschenkt; auf Lebenszeit. Sehr praktisch; gut obwohl die 3 GB jetzt nichts besonderes sind. Bringt man einen Freund zu OneDrive, so bekommt er aber auch der Nutzer selbst 500 MB Speicher zusätzlich – so macht es auch DropBox. Man kann maximal 5 GB an zusätzlichem Speicher durch Werben dazu bekommen. Beim Cloud-Anbieter Copy (diesen verwende ich neben SkyDrive OneDrive) gibt mir und dem geworbenen 5 GB an zusätzlichen Speicher… und das unlimitiert.

Ich hoffe doch, dass man hier nachbessert und das Ganze etwas attraktiver macht.

Eine Neuerung findet man jedoch nicht: Die Möglichkeit geteilte Ordner zu synchronisieren; dieses Update wird wohl extra mit großem “TamTam” vorgestellt werden. Ich hoffe, dass das bald passiert, denn das ist das einzige Manko von OneDrive.