Microsoft besinnt sich offenbar auf seine Wurzeln – man schreibt Software für andere Plattformen. Anders als Google und Apple hat man den Schritt über den Tellerrand gewagt und hat es akzeptiert, dass es noch andere Anbieter gibt, die man mit seiner Software bedienen kann.

Neben Office für Android und iOS, hat Microsoft heute ein Add-on für Google Chrome vorgestellt: OneNote Clipper.

clipper1

Das OneNote-Team hat gesehen, dass viele Nutzer den Clipper in Chrome nutzen und so hat man sich dazu entschlossen diesen einfach in Chrome als Extension zu integrieren. Coole Sache:

OneNote Web Clipper
OneNote Web Clipper
Entwickler: onenote.com
Preis: Kostenlos

Springpad to OneNote Migrationstool

Ein anderes online Notiztool schließt seine Pforten: Springpad. Nachdem der Service noch einige Nutzer hatte (aber wohl kein Geschäftsmodell… und Server kosten Geld…), haben die OneNote Jungs schnell mal ein Migrationstool aus dem Boden gestampft.

migration

Also: Ehemaliger Springpad-User! Steig jetzt auf OneNote um. Das Tool hilft dir dabei, es ist einfach:

  1. Logge dich bei Springpad ein und klicke auf “Export Data”. Gib deine E-Mail Adresse an und dann kann der Export schon los gehen. Springpad schickt dir dann ne Mail wo du dein Exportfile runterladen kannst.
  2. Gehe zur Springpad zu OneNote Seite, logg dich mit deinem Microsoft-Account ein und lade das zip-File hoch!
  3. OneNote kümmert sich dann um den Rest! Jedes Springpad Notizbuch wird eine eigene Sektion in OneNote, und jede Seite wird eine Seite in den Sektionen.
  4. Sobald der Import fertig ist, bekommst du eine Mail.
  5. Fertisch!
What's your reaction?
Show CommentsClose Comments

Jetzt kommentieren