Okay, ich gebs zu: Die Schlagzeile klingt doch etwas reißerisch. Vor allem für ehemalige Windows Live Mesh Fans, die den Dienst außerordentlich geliebt und umso mehr genutzt haben. Doch es gibt eine kleine aber feine Lösung für alle, die dem Dienst nachweinen. Das Zauberwort heißt: BitTorrent Sync.

Nein, nichts illegales!

Einige unter euch werden sich wohl denken, dass ich euch jetzt etwas illegales andrehen möchte. Mitnichten! BitTorrent Sync basiert auf der famosen gleichnamigen Technologie, hat aber nichts illegales an sich. Grundsätzlich ist BitTorrent ja nicht illegales, doch aufgrund seiner Flexibilität und dezentralen Eigenschaften wird dieser “Dienst” gerne dafür genutzt. Dieses illegale Feeling wird diese Technologie wohl noch lange, wenn nicht immer, an den Schuhen picken haben.

Peer to Peer Synchronisation

Genau wie bei Windows Live Mesh ist BitTorrent Sync in der Lage Daten zwischen Peers zu syncen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Man muss den Umweg “Cloud-Dienst” nicht gehen. Ja, ich bin ein großer Fan von OneDrive und nutze es selbst (all meine Windows Userfolder sind auf OneDrive), allerdings gibt es einerseits die Möglichkeit der “Co-Owned” Folders bei OneDrive (noch) nicht und andererseits ist es dann doch etwas mühsam, dass Daten erst hochgeladen und dann wieder runtergeladen werden müssen. Ich denke hier an große Files – bei Projekten dann doch etwas zach.

Einschränkungen?

Gibt es bei BitTorrent Sync seitens des Dienstes nicht. Absolut keine! Das Einzige was dich einschränkt ist dein Internetprovider. Deshalb solltest du darauf achten wieviel Datenvolumen du hast und wie schnell dein Upload ist. Achtung: Falls du über einen mobilen Datenvertrag ins Internet gehst, hast du wohlmöglich ein bestimmtes Datenvolumen inkludiert. Sowohl A1 als auch T-Mobile drosseln nach einer gewissen Datenmenge; 3 macht das nicht.

Im Unterschied dazu ist man bei allen Cloud-Anbietern in irgendeiner Form “beschränkt”. Sei es der Upload-Speed, die Dateigröße oder im Speicherplatz: Es gibt immer irgendwo Einschränkungen, die zu Frust führen.

Wie funktioniert es?

In Wahrheit super einfach! Installiere die Software auf allen Geräten, die untereinander synchronisiert werden sollen. Auf dem ersten Computer (der alle Daten hat), legst du in BT Sync den Ordner fest und bekommst dann die Option einen “Read and Write” oder nur “Read” Key zu teilen. Der Unterschied zwischen den “Keys” ist: Bei dem einen können andere auch Inhalte in den Ordner legen und diese werden auch mit dir synchronisiert. Bei der “Read” Variante werden Daten nur von deinem Computer auf die anderen Geräte gesynct. Auf deinen PC kommt nichts drauf.

BTSync

 

Der Rest erklärt sich von selbst: Auf dem Zielgerät öffnest du BT Sync, addest den Key und schon wird der Ordner auf deinen PC synchronisiert. Achtung: Ist die Option “Peers I invite must be approved on this device” aktiviert, musst du auf deinem Computer das Zielgerät noch bestätigen. Das zum Thema Sicherheit bei BT Sync.

BTSync2

Go and get it!

BitTorrent Sync gibt es für alle Plattformen! Ausnahmslos alle – auch Windows Phone und das heißt schon was. Ja, sogar Linux und NAS werden mit der Software versorgt. Also: Testen!

Download BT Sync
What's your reaction?
Show CommentsClose Comments

Jetzt kommentieren