Der Weg, den Microsoft eingeschlagen hat, ist klar: Man möchte mit Smartphones und den sogenannten “Feature Phones“, die im unteren Preissegment wildern, mehr Menschen erreichen. Nur so stellt man sicher, dass sowohl Dienste als auch Produkte von Microsoft genutzt werden. Clever.

So überrascht es mich nicht, dass Microsoft heute das Nokia 215 vorgestellt hat.

29$ oder 39€

Als Europäer muss man wohl immer tiefer in die Tasche als die Kollegen aus den USA greifen. Ja, der Preis ist exklusive “Sales Tax” – denoch ändert das nichts an der Tatsache, dass der Dollar schwächer als der Euro ist und das Gerät mit Sales-Tax wohl auf unter 30€ kommen wird. Wir hingegen müssen einen rund 25% höheren Preis bezahlen… aber das ist wohl eine andere Diskussion.

Nokia 215

Der IT-Gigant hat sich in der Namensgebung wohl ganz klar Gedanken gemacht: Nokia steht für solide Handies. Geräte, die man seit Jahren kennt und die immer gleich funktionieren. So gibt es weltweit viele Menschen, die noch immer Feature Phones Smartphones vorziehen. Und genau bei dieser Käuferschicht genießt der Name “Nokia” einen hervorragenden Ruf! Nicht umsonst bringt Microsoft die Marke “Nokia” in diesem Bereich aufs Parkett.

Internetfähig

Microsoft schreibt in seiner Aussendung, dass das Gerät internetfähig sei und den Menschen das Internet näher bringen soll. So hat das Nokia 215 “Opera Mini”, “Facebook Messenger”, “Facebook” und andere Apps spendiert bekommen. Whatsapp oder Skype fehlen leider vollkommen, werden auch in keiner der Aussendungen erwähnt. Hoffentlich nur ein Faux Pas der PR-Abteilung, denn Whatsapp ist neben Skype oder dem Facebook Messenger die wohl wichtigste Messaging-App, auf die selbst internetscheue Menschen gerne zurückgreifen. Das Fehlen von Skype ist für mich irgendwo verständlich, da das Gerät “lediglich” 2G beherrscht und hier VOIP mit Skype eher unmöglich ist.

Nokia 215, ein Dauerläufer

Da das Gerät weder WLAN noch 3G oder gar LTE beherrscht oder das Display ein XYZ-K Display ist, ist die Akkulaufzeit ein Traum. So bringt man es auf beachtliche 29 Tage im Standby. Falls es der Tarif mitmacht, so wird der Akku nach 20 Stunden dauertelefonieren leer sein. Möchtest du das Handy nur als MP3 Player missbrauchen erwarten dich 50 Stunden kontinuierlicher Musikgenuss. Not bad!

Weitere nette Spielereien

Neben einer Kamera (bei dem Handy… wohl eher ein nettes Gimmick), findest du auch eine eigene LED, die als Taschenlampe verwendet wird. Find ich cool. Der Speicher lässt sich via Micro SD Karte auf bis zu 32 GB erweitern; da gehen sind einige Podcasts aus 😉

Noch im ersten Quartal 2015

Das in drei Farben (Grün, Weiß und Schwarz) erhältliche Handy soll nicht nur in Schwellenländern, sondern auch in Europa, noch im ersten Quartal erscheinen. Das 79 Gramm leichte Nokia 215 wird es in einer Single- und Dualsim Variante geben.

Meine Meinung

In einer Zeit, wo man ständig auf die immer größer und schärfter werdenden Handydisplays starrt, ist solch eine Ankündigung seitens Microsoft ein kleiner Segen. Du hast dir vielleicht vorgenommen weniger mit deinem Smartphone “zu spielen”, dann ist dieses Gerät genau das Richtige für dich. Als Zweitgerät für Unterwegs oder den Urlaub ist es mehr als perfekt; vorallem für den Preis.

Source :

PR Newswire

What's your reaction?
Show CommentsClose Comments

Jetzt kommentieren