Wir sind umgezogen, die Erste

Vergangene Woche war es endlich (!) so weit: Meine Freundin und ich sind nach Wochen des unerträglichen Wartens in unser neues Heim gezogen. Die neue Wohnung wurde über einige Tage des Ausmalens, Umziehens und Ausräumens zu unserem neuen Zuhause “umgebaut”.

Ich ziehe nie wieder um!

Ja, wirklich nie wieder! Was sich für Sachen, Zeug und Klumpat in der alten Wohnung angesammelt haben – unvorstellbar. Und ich war so naiv und dachte, dass wir das in einem Tag, inklusive ausmalen, schaffen. Haha. Genau. Jedenfalls haben wir 30 Bananenkisten für all unsere Sachen gebraucht. Danke nochmals (!) an meine und die Familie meiner Freundin. Ohne die würden wir die nächsten drei Wochen noch umziehen… Ja…

Ikea und so

Freitag Vormittag wurden die neuen Möbel von Ikea geholt. Im Wohn- und Vorzimmer haben wir die Hemnes-Serie – das sind tolle, schöne, weiße Möbel. Dazu kommt ein graues, großes Sofa. Der Star des Wohnzimmers: Der 55 Zoll Fernseher von LG, den ich im Februar gekauft habe. Das Teil passt hier einfach. Außerdem dürfen weder Xbox One noch mein NAS fehlen. Wobei ich das NAS wohl ins Arbeitszimmer übersiedeln werde.

Fußbodenheizung

In meinem letzten Beitrag zum Thema umziehen, hatte ich erwähnt, dass ich den intelligenten Thermostat von tado verwenden werde – nach einigen Mails an den Support von Tado und einem Foto der Innereien des bestehenden Thermostats von Uponor, stellte sich heraus, dass dieses System leider nicht mit tado kompatibel ist. Grml. Jetzt muss ich mich selbst um die Heizung kümmern, was keine einfache und vor allem nervige Angelegenheit ist.

Internet und Fernsehen

Ich wohne in Wien und hier gibt es nur eine richtige Wahl was Internet betrifft: UPC. Es gibt keinen vergleichbaren Anbieter, der nur annährend den Speed und die Zuverlässigkeit bietet. Da gibt es nichts zu diskutieren. Wir haben, als wir in die alte Wohnung gezogen sind, das Produkt Super FIT Family genommen: Internet: 125mbit down, 12,5mbit up
Fernsehen
Festnetztelefon (was wir nicht nutzen)

Obwohl wir eine Sat-Anlage im Haus haben, habe ich mich für Kabel-TV entschieden. Der Grund: Unwetter, wie es die letzten Tage war, machen diesem Teil nichts aus.

Wie geht es weiter?

Kommenden Freitag kommen noch unsere neuen Bücherregale, natürlich Hemnes. Das Arbeitsszimmer muss auch noch fertig gemacht werden. Der erste Teil (Schreibtische inkl. Alex-Regal, Billy-Regale, mein neuer Dell Monitor – der zweite folgt noch, Ordnung machen, etc) ist schon mal erledigt. Jetzt kommt noch das Heimnetzwerk auf mich zu. Außerdem möchte ich das NAS ins Arbeitszimmer stellen und tado auf die Nerven gehen, dass sie ihr System mit dieser Heizungsart kompatibel machen.

Sobald die Wohnung unseren Vorstellungen entspricht, wird ein Video geben 🙂 Möchte euch die fertige Wohnung nicht vorenthalten!

Ach ja und… der Vlog. Ich habs probiert. Ehrlich! Geschafft? Mitnichten. Ich bin einfach nicht der Typ dafür – die Zeit während des Umzuges habe ich fürs Packen, Schleppen und Ordnen gebraucht. Da der Vlog einfach keinen Platz gehabt. Sorry.

What's your reaction?
Show CommentsClose Comments

Jetzt kommentieren