Am 24. September war es soweit. Der chinesische und viertgrößte Smartphone Hersteller der Welt hat den Nachfolger des Mi Mix 3 vorgestellt: Das Mi Mix Alpha. Das Besondere an dem Gerät? Es besteht quasi nur aus Display, 180%, einen neuartigen 108 Megapixel Kamera-Sensor und 5G.

Mix, die Speerspitze der Innovation

Die Mix-Serie von Xiaomi ist die Serie, bei welcher der Hersteller neuartige Dinge ausprobiert. So war das orginale Mix war das erste Smartphone mit einem quasi randlosen Dispay – dafür mit einem noch größeren “Chin – Kinn”. Danach folgte ein ganz großer Schwenk der Industrie zu “rahmenlosen Displays”. Das, was hier ausprobiert wird, stellt keinen Anspruch aber massentauglich zu sein. Mix soll zeigen, was aktuell technologisch möglich ist.

Mit dem Mix Alpha probiert Xiaomi wieder etwas komplett neues. Diesmal gibt es keine Pop-Up oder Slide-Kamera. Sondern ein Dispkay, das sich über den Rand hinaus zur Rückseite biegt und dort fortsetzt. Somit schafft man ein “Screen to Body-Ratio” mit 180,6%. Bemerkenswert!

Alvin Tse on Twitter

Marketing team colleague’s rare hands on of our new concept phone – Mi MIX Alpha! #MiMIXAlpha @Xiaomi

5G, 108 Megapixel und OLED

Das Mix Alpha hat, so wie das ebenfalls vorgestellte Mi 9 Pro, 5G an board und ist somit zukunftssicher. Neben dem Mobilfunk der nächsten Generation, hat Xiaomi den mit Samsung entwickelten 108 Megapixel-Kamerasensor verbaut. Dieser soll extrem detailreiche Fotos ermöglichen. Und hier gibt es, wie bereits erwähnt, ein Display, das es so jetzt noch nicht gegeben hat.

Wang Xiang on Twitter

Breathtaking #MiMIXAlpha 😃 Read more here: https://t.co/Y7ZdzUF4fY #Xiaomi #MiMIXAlpha #ArtxTechnology https://t.co/dfbm2O2Jun

Wie schützt man so ein Telefon?

In eine Hülle passt solch ein Gerät nicht wirklich. Wobei, passen wird es sicherlich schon, aber wer will das? Damit das Gerät halbwegs stabil und die Kameralinse geschützt bleibt, hat Xiaomi das Kameramodul mit Shappireglas und mit Keramik verstärkt. Hinzu kommt ein Rahmen aus Titanium. Dieses Titanium ist drei Mal stärker als Stahl (das, was Apple in seiner iPhone Serie einsetzt) und 1,3 Mal stärker als 7-Series Aluminium.

Weitere Spezifikationen

Neben den neuen, in noch keinem Smartphone verbauten Komponenten, gibt es im Alpha natürlich auch Standard-Hardware:

Und was wird es kosten?

Möchte man von Beginn an dabei sein, muss man als Enthusiast tief in die Tasche greifen. Ähnlich wie beim Galaxy Fold, wird das Gerät über 2000 Euro kosten. Genauer es wird um die 2500 Euro zu haben sein. Der Grund? Jetzt wird noch eine kleine Menge produziert – diese wird erst per Ende des Jahres erhöht. Das könnte den Preis etwas senken.

Xiaomi #MiMIXAlpha on Twitter

This is #MiMIXAlpha, a surround display 5G concept smartphone. Challenge the impossible, to make the future possible. https://t.co/ZqLfWydmJg

Wie Eingangs bereits erähnt: Das Gerät ist nicht für die Masse gedacht. Und jemand, der es haben möchte, muss eben das nötige Kleingeld auf den Tisch legen.

Quelle: http://blog.mi.com/en/2019/09/24/xiaomi-launches-mi-mix-alpha/