Diese 5G Tarife gibt es bei 3, A1 & Magenta und das kosten sie

5G Tarife in Österreich
5G Tarife in Österreich
Ein Überblick über alle 5G Tarife und was sie kosten.

5G ist derzeit in aller Munde – egal ob positiv oder negativ. Deshalb könnte der Otto-Normal den Eindruck bekommen, dass 5G breit verfüg- und nutzbar ist. Dem ist leider (noch) nicht so, aber die Mobilfunk-Anbieter arbeiten rasch daran um deren 5G Netze auszubauen. Ist ja auch was für das Ego, wenn das eigene Netz schneller, besser und früher feritg ist, als das Netz des Konkurrenten.

Aus diesem Grund bieten alle Mobilfunker in Österreich auch 5G Tarife an. Diese Tarife behinalten die Nutzung des 5G Netzes. Heute schauen wir uns diese mal genauer an (Stand 04. November 2020)

5G Tarife bei Drei Österreich

Drei bietet seinen Kunden zwei Sprachtelefonie-Tarife mit 5G Datennutzung an. Diese hören auf den Namen “Perfect Unlimited” und “Perfect Unlimited Plus”. Der Name der Tarife verrät schon den Inhalt: Der Abonnent darf unlimitiert Daten nutzen.

Perfect Unlimited

Drei Perfect Unlimited 5G Tarif
Drei Perfect Unlimited 5G Tarif

Der Perfect Unlimited beinhaltet neben der unlimitierten Nutzung von Daten bei Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit Down und 100 Mbit Upload. Sofern 5G verfügbar ist, darf der User auch hier unlimitiert surfen.

Ebenfalls an Board: Unlimitierte Telefonie und SMS. 35 GB Daten dürfen in der EU pro Monat genutzt werden. Darüberhinaus gibt es noch 500 Minuten in andere EU Länder bzw. 300 Minuten in die Schweiz, die Türkei oder die USA. Zusätzlich beinhaltet der Tarif 1,5 Daten in den drei Ländern.

Kostenpunkt: 59,90€ im Monat. Bei 27€ Servicepauschale, kostet der Tarif 1531,50€ bei 2 Jahren Bindung inkl. Aktivierungsentgelt.

Perfect Unlimited Plus

Der mehr oder weniger bessere Tarif für Personen, die öfter in der EU unterwegs sind bzw. auch öfter ins EU-Ausland telefonieren. Der, mehr oder weniger, einzige Unterschied zwischen Unlimited und Unlimited Plus sind die nutzbaren Daten in der EU und die Minuten in andere Länder.

Kostenpunkt: 79,90€ im Monat. Bei 27€ Servicepauschale, kostet der Tarif 2011,50€ bei 2 Jahren Bindung inkl. Aktivierungsentgelt.

Zusatzpakete

5G Datenturbo Zusatzpaket
5G Datenturbo Zusatzpaket

Neben den zwei 5G Tarifen, bietet Drei noch ein Zusatzpaket damit ein LTE-Tarif den Zugang zum 5G Netz bekommt – sofern man natürlich ein 5G fähiges Smartphone. Dieses Zusatzpaket kostet 15€ pro Monat.

Fazit Drei Tarife

Ab 60€ im Monat bekommt man bei Drei unlimitierte Daten im 5G Netz, Telefonie und SMS. Wenn man noch einen “alten” Vertag mit “nur” LTE hat, dann gibt es um 15€ pro Monat die Möglichkeit diesen mit 5G nachträglich auszustatten.

Sim-only Tarife, also die ohne Bindung, gibt es nicht mit 5G. Hierfür kann das Zusatzpaket gebucht werden. Allerdings kommt hier der Nachteil der Datentarife mit einem Limit dazu…

5G Tarife bei A1

A1 bietet, im Gegensatz zu Drei vier Tarife mit 5G an. Wie bei Drei, gibt es auch bei A1 und den angebotenen 5G Tarifen kein Datenlimit. Der Unterschied bei A1 liegt aber im Detail: So bieten die unterschiedlichen Angebote unterschiedliche Geschwindigkeiten an.

A1 5GigaMobil Tarife

Es gibt drei Stufen des speziellen Weihnachtstarifes: 5GigaMobil X-Mas S, L und M. Diese Tarife unterscheiden sich durch den Speed, den der Nutzer theoretisch bekommen kann, bei den Daten, die in der EU genutzt werden können und den Minuten/SMS in die EU, der Schweiz und anderen Ländern + dem Roaming in nicht EU Ländern.

Hier ist man als nicht A1 Kunde (wenn man kein weiteres A1 Produkt zuhause von ihnen hat) ab 64,90€ pro Monat dabei – das geht bis zu 89,90€ im Monat. Die Gesamtkosten der Tarife habe ich hier in der Tabelle ausgerechnet:

Im Aktionszeitraum bis zum 31.12.2020 entfällt die Aktivierungsgebühr in der Höhe von 49,90€. Außerdem gibt es im Aktionszeitraum eine Vergünstigung in der Höhe von 240€ auf 2 Jahre.

A1 Smart 5G

Neben den drei Weihnachtstarifen, hat A1 noch einen 5G Tarif in Petto. Diesen promoted A1 nicht großartig. Das wundert niemanden, denn für diesen Tarif möchte A1 fette 149,90€ im Monat vom Kunden sehen.

Im Unterschied zu den anderen drei Tarifen, wird die Geschwindikeit auf 500/70 Mbit gedrosselt. Außerdem gibt es 75 GB Daten in der EU. Der Tarif kostet den Abonnenten auf zwei Jahre über 3700€

Fazit A1 5G Tarife

Bei A1 hat der Kunde mehr Auswahl. Dank der Weihnachtsaktion, ist der 5G Einstieg bei A1 günstiger als bei Drei – sofern man nicht nach den 2 Jahren kündigt, denn dann wendet sich das Blatt. Hier bekommt der Kunde weniger und bezahlt mehr. Vor allem, wenn man die Geschwindigkeitsbegrenzungen betrachtet.

Der A1 Smart 5G zahlt sich für niemanden zu keinem Zeitpunkt aus. Auf 2 Jahre kostet der Tarif, sage und schreibe, 3700€. Das ist dieser zu keinem Zeitpunkt wert. Wenn man bei A1 sein möchte und einen 5G Tarif braucht, dann sollte man zu den Weihnachtstarifen greifen. Aber aufgepasst: Kündigungsfristen beachten, denn der Tarif wird nach den 2 Jahren teurer.

5G Tarif bei Magenta Österreich

Der dritte im Bunde, Magenta, bietet seinen Kunden ebenfalls 5G Tarife an. So wie bei Drei, stehen beim “rosa Riesen” auch “nur” zwei Tarife zur Auswahl. Auch Magenta bietet unlimitiert Daten in beiden Tarifen. Auch hier liegt der Unterschied im Detail.

Mobile Gold & Mobile Platin

Ab 60€ im Monat ist man schon dabei. Auch Magenta “drosselt” den günstigeren Tarif – möchtest du mehr Geschwindigkeit, musst du zum Platin-Tarif greifen. Dort gibt es 350/50 Mbit – theoretisch. Diese Speeds werden eher nie erreicht. Wir sprechen hier, bei allen Betreibern, von mobilen Tarifen, wo die verfügbare Bandbreite von so vielen Faktoren abhängig ist.

Auf zwei Jahre kostet der günstige Tarif etwas über 1500 und der teure über 2000€. Bei 40 GB in der EU. Hier bietet Magenta für 60€ mehr Daten als Drei und ist um 5€ im Monat günstiger als A1.

Bei der Online-Bestellung entfällt die Aktivierungsgebühr in der Höhe von 69,99€!

Ein Zusatzpaket um 5G nachträglich zu aktivieren – wie bei Drei – gibt es hier ebenfalls nicht.

Fazit

Vor geraumer Zeit, hat sich das Credo, dass 5G teuer sei durchgesetzt und es hält sich noch immer sehr hartnäckig. Vergleicht man die “alten” Tarife miteinander, wird schnell klar: Der Kunde bekommt für das gleiche Geld deutlich mehr Leistung.

Beispiel A1 Go! Tarife aus dem Jahr 2019 zeigen das sehr deutlich. Damals hat der Kunde für 90€ im Monat 100 GB Daten bekommen. Heute sind für die gleiche Gebühr nicht nur unlimierte Daten enthalten, sondern auch 5G.

Ein Vergleich bei Magenta oder Drei ist so leider nicht möglich, weil die beiden Mobilfunker es anscheinend geschafft haben die Wayback-Machine auszutricksen und ich somit die Webseite in einem alten Zustand leider nicht mehr richtig auf alte Tarife untersuchen kann.

Aber grundsätzlich lässt sich festhalten: Mit 5G geht einiges voran. Betreiber rüsten langsam aber doch ihre Netze um und müssen immer mehr Kunden in diese Netze lassen, sodass sie diese auslasten.

Also: Möchtest du unlimitierte Daten unterwegs genießen und brauchst es auch, weil du dein Smartphone sehr oft als Hotspot nutzt, dann sind diese Tarife wie gemacht für dich. Natürlich auch ohne 5G Smartphone…

Der Vergleich

Alle Tarife im Vergleich für dich auf einen Blick:

0 Shares:

Deine Meinung...

You May Also Like
Read More

Services die ich nutze

Ich stelle euch interessante Webdienste vor, die auf meinem Server laufen und die ich gerne regelmäßig nutze.