Im Feburar haben es die Delta Airlines vorgemacht: Tablets statt Flightbag. Microsoft ist ein großer Player bei Unternehmen und wurde als Berater für das papierlose Cockpit herangezogen. Auch in Österreich.

Intensive Tests

Seit April 2014 (als der erste Surface Pro 3 Prototyp in Österreich landete) schnappte sich die Aua das Gerät und begann mit den intensiven Tests: Man wollte den schweren Flightbag mit dem leichten Surface Pro 3 ersetzen. Das Ziel ist klar: Jedes Gramm, welches hier eingespart werden kann ist wichtig, denn letztenendes müssen die Airlines schauen wo sie sparen können. Das Gewicht ist ein großer Faktor.

950 Surface Pro 3

Die Austrian Airlines werden insgesamt 950 Surface Pro 3 kaufen und die Cockpits mit den Geräten ausstatten. Da Redundanz ein wichtiges Thema in der Luftfahrt ist, müssen pro Flugzeug auch zwei Tablets verbaut sein.

Foto: Austrian Airlines
Foto: Austrian Airlines

 

Source :

Futurezone

What's your reaction?
Show CommentsClose Comments

Jetzt kommentieren