Im Urlaub möchte niemand auf Internet verzichten. Deshalb haben es sich die kroatischen Mobilfunker mit ihren Angeboten auf Touristen konzentriert und sehr attraktive Angebote auf den Markt geworfen.

Mittlerweile ist dieser Beitrag der beliebteste auf meinem Blog, aber er ist doch schon einige Monate alt. Deshalb habe ich HIER ein Update und einen besseren Überblick über die aktuellen und interessanten Angebote geschrieben. 

Du planst deinen nächsten Kroatienurlaub und möchtest auf Facebook, Mails und andere Nettigkeiten des Internets nicht verzichten? Dann gibt es zwei Lösungen: Entweder du buchst ein teures Roamingpaket deines Mobilfunkanbieters. Oder du besorgst dir einen LTE-Stick oder einen mobilen WLAN Router, eine SIM-Karte und sparst ordentlich Geld.

Und so geht es!

Kein Weg führt an “Flat” von T-Mobile vorbei

T-Mobile Kroatien hat den ultimativen Tarif “Flat” vorgestellt. So bezahlst du 85 Kuna für 7 Tage und bekommst dafür (!) unlimitiertes 4G Internet. Die LTE Geschwindigkeit wird zwar auf 75mbit/s begrenzt und es gibt kein Datenlimit. Eine Woche lang kannst du dich damit austoben. Eine Woche Internet für 11€ -Herz was willst du mehr.

Wo bekomme ich die Sim-Karte?

tmobile-flat

Das T-Mobile Paket bekommst du an jedem Kiosk oder Tankstelle. Bitte frage explizit danach ob die Simkarte 85 Kuna kostet, denn dann hast du das richtige Paket erhalten. Grund: Die Simkarte ist schon aufgeladen. Bitte prüfe auch noch, dass das Paket ungeöffnet ist!

Der Vorteil dieses Pakets ist, dass du dich um nichts kümmern musst. Stecke die Simkarte in dein mobiles Modem und schalte es ein. Das wars. Paar Minuten später bist du online. Praktisch.

Ich bin zwei, drei Wochen in Kroatien – was mache ich?

Das ist kein Problem! Nachdem es sich hier um eine normale Prepaid-Simkarte handelt, kannst du auch diese auch aufladen! Gehe einfach zu einem Kiosk und hol dir ensprechend Guthaben oder kaufe Guthaben online – ich zeige dir gleich wie das geht. Der “Flat”-Tarif kostet 80 Kuna in der Woche. Oder du kannst an jedem Bankomaten deine Simkarte aufladen. Die Telefonnummer steht auf der Karte, wo deine SIM drinnen war. Das ist die einfachste Variante.

Deaktiviere am letzten Tag das Internet, gehe auf die Oberfläche deines mobilen WLAN Routers – dort bekommst du dann eine SMS, dass dein Tarif jetzt abgelaufen ist. Wichtig: Bitte notiere dir die Uhrzeit wann du den Internettarif aktiviert hast.

Sobald du das bekommen hast, verfasse einfach eine SMS mit FLAT und sende sie an die Nummer 13636. Du bekommst eine Antwort auf Kroatisch. Darauf antwortest du einfach mit “DA”. Und schon wird die Verlängerung des Flat-Tarifes bestätigt. Wiederhole das je nach Dauer deines Urlaubes.



So ladest du deine T-Mobile Simkarte am einfachsten auf

T-Mobile bietet dir die Möglichkeit deine Sim-Karte online aufzuladen. Hier gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder du kaufst, wie oben erwähnt bei jedem Kiosk oder Tankstelle einen Ladebon. Diesen kannst du dann auf der Webseite einfach einlösen. Damit du das machen kannst, musst du den ersten Punkt auswählen:

Im nächsten Schritt musst du die Telefonnumer deiner Datensimkarte eingeben:

Im Normalfall findest du die Telefonnummer der Simkarte auf der Plastikkarte, wo du deine Simkarte herausgenommen hast.

Danach klickst du auf den Button “Nadoplati bon”. Auf der nächsten Seite musst du im Feld, das den Namen “Upiši 14-znamenkasti kod s bona” trägt den 14 stelligen Code, den du auf dem Ladebon erhalten hast, reinklopfen. Beim Punkt “Prihvaćam Uvjete online kupovine.” aktivierst du das Kästchen und klickst auf “Nadoplati bon”. Fertig!

Solltest du keinen Ladebon haben, kannst du das Ganze via Kreditkarte lösen. Der Vorgang ist relativ ähnlich, nur dass du auf der Startseite den ersten Punkt aktivierst. Darunter wählst du dann die Höhe des Guthabens aus – für den Wochentarif musst du mindestens 80 HRK auf der Simkarte haben. Also wählst du hier 110 Kuna aus und gibst im nächsten Feld die Telefonnumer der Datensimkarte ein und klickst dann auf “Nadoplati bon”:

Auf der nächsten Seite wirst du um deine E-Mail Adresse gebeten. Keine Sorge, die verwenden das nicht für Spam, sondern senden dir nur die Rechnung und Bestätigung via Mail. Beim Punkt “Prihvaćam Uvjete online kupovine.” aktivierst du wieder das Kästchen und klickst auf “Nadoplati bon”:

 

So. Gleich sind wir fertig! Auf der letzten Seite musst du deine Daten ausfüllen und deine Kreditkartendaten bekanntgeben. Das habe ich schon einige Male gemacht, also: Keine Sorge, das ist eine sichere Seite!

Das wars dann. Dein Guthaben wurde aufgeladen. Du solltest eine SMS bekommen, die das bestätigt. Danach verlängert sich der Tarif automatisch. Bitte beachte, dass dein Guthaben zwei Tage vor Ablauf des Tarifs aufladen solltest. Sicher ist sicher!

Welches Gerät soll ich verwenden?

Das kommt selbstverständlich ganz drauf an, was du machen möchtest. Grundsätzlich empfehle ich allen, die auch zuhause mobiles Internet haben einen sogenannten “MiFi“. Das ist nichts anders als ein mobiler Hotspot. So kannst du schnell und einfach mehrere Geräte mit Internet versorgen.

Falls du nur ein Gerät mit Internet versorgen möchtest, empfehle ich dir auch hier zukunftssicher einzukaufen und auf ein Gerät zurückzugreifen, das 4G beherrscht. Da ich gute Erfahrungen sowohl mit Soft- als auch Hardware gemacht habe, empfehle ich dir auf jeden Fall wieder ein Huawei Gerät. Wie zum Beispiel das hier: E3272

Du hast schon einen LTE-Stick, möchtest aber andere Geräte mit Internet versorgen? Dann hätte ich zum Schluss noch eine Empfehlung parat. Bevor ich meinen kleinen LTE Router hatte, habe ich mir von TP-Link den mobilen WLAN-Router MR3020 gekauft. Du kannst deinen WLAN-Stick an diese kleine Box anstecken und anschließend das Signal via WLAN an andere Geräte verteilen. Nachdem es nicht sonderlich mobil ist, empfehle ich dir noch einen mobilen Akku (hier einer von Anker), sodass du hier dann ein rundum Sorglospaket hast 😉 Wobei du dir dann schon Gedanken über einen echten mobilen Router machen solltest, denn diese Kombination ist nicht sonderlich handlich.



Fazit

Nach der Vorstellung von T-Mobile gibt es einfach keinen Weg vorbei an dem Tarif “Flat“, egal ob für Touristen oder für geschäftliche Zwecke. Schau einfach bei einem der zahlreichen Kiosks oder Trafiken vorbei und kauf dir eine “Simpa” Simkarte, lade sie mit 100 Kuna auf und schon bist du good to go!

Auch wenn du kein LTE vor Ort hast, zahlt sich der Tarif aus. Das einzig limitierende an dem Tarif ist dann nur mehr die Geschwindigkeit. Auf der offiziellen Netzabdeckungskarte von T-Mobile kannst du schauen ob es LTE in deinem Urlaubsort gibt. Wie gesagt, es ist weder Hals noch Beinbruch wenn es kein LTE gibt. Das 3G Netz ist gut, das kann ich bestätigen 😉

Hast du Fragen? Dann schreib sie in den Kommentarbereich 😉

Bis bald und stay tuned!

%d Bloggern gefällt das: