5 Apps, die auf jedem Windows 10, Windows 11 Computer gehören

Der Windows Store wächst und wächst. Hier sind 5 meiner Favoriten, die ich dort bei jedem Windows 11 oder 10 Gerät runterlade.

Es kommt schon mal vor, dass man mal einen neuen Rechner von Freunden oder in der Familie gemeinsam einrichtet. Entweder war es ein Neukauf, oder eine neue SSD wurde eingebaut. Wenn das der Fall ist, gibt es App-Kandidaten, die unbedingt installiert werden müssen. Und die kommen natürlich aus dem Windows Store. Die Kandidaten sind:

QuickLook

Den ersten Platz belegt die beste App unter den Fünf und das aus gutem Grund. Ein MacOS Gerät war für rund 2,5 Jahre mein Arbeitsgerät. Vieles (Fenstermanagement, Dock und Co.) war einfach furchtbar an dem OS. Aber eine Sache ist picken geblieben: Leertaste drücken um die Vorschau einer Datei zu sehen. Das war praktisch. Und genau das macht QuickLook für Windows.

Die App lässt sich via Plugins erweitern und bietet auch viele Nettigkeiten, wie:

  • Unterstützung für viele Dateiarten Tons of supported file types (full list here)
  • Fluent design
  • Touchscreen freundlich
  • HiDPI support
  • Erweiterbarkeit mit Plugins
  • Unter GPL Lizenz und somit für immer gratis

Das Schöne an QuickLook ist, dass der Entwickler die App regelmäßig aktualisiert – im Gegensatz zu den verfügbaren Alternativen, wie Seer.

Warum ich die Windows Store Variante empfehle? Sie wird bei verfügbaren Updates automatisch aktualisiert. Außerdem stellt Microsoft durch den Vertrieb der App durch den Store sicher, dass keine Malware installiert werden kann. Die App gibt es allerdings auch außerhalb des Stores und kann von Github runtergeladen werden.

QuickLook
QuickLook
Entwickler: Paddy Xu
Preis: Kostenlos

Spotify

Wer erinnert sich nicht an den Zune Music Pass? Richtig: Niemand. Er war seiner Zeit, leider weit, voraus. Heutzutage ist Musik-Streaming keine Besonderheit mehr und es gibt kein Unternehmen, das mehr für Streaming steht, wie Spotify. Und genau deshalb empfehle ich diese App, denn ich nutze sie täglich. Warum als App? Sie wird automatisch über den Store aktualisiert – so kann man sicher sein, dass man immer die aktuellste Version hat. Und das ist auch der einzige Grund, warum ich die Anwendung über den Store beziehe und nicht direkt von der Webseite des Anbieters.

Spotify – Musik und Podcasts
Spotify – Musik und Podcasts
Entwickler: Spotify AB
Preis: Kostenlos+

Pantherbar

Diese App gehört mittlerweile auch zum Standard auf meinem Rechner, die Pantherbar. Der Name verrät es schon etwas, hier wird einer “Bar” angezeigt. Und genau das ist auch das tolle an dieser App: Diese Leiste lässt sich mit Plugins entsprechend den eigenen Anforderungen erweitern. Wenn man Text markier, erscheint eine Leiste, die zusätzliche Optionen anbietet, wie man es von Android zb. kennt.

Wird eine Adresse markiert, kann das gleich in der Maps Anwendung der persönlichen Präferenz geöffnet oder ein Schlagwort direkt bei Amazon gesucht werden. Die Pantherbar lässt sich mit Extensions erweitern.

SnipDo
SnipDo
Entwickler: Johannes Tscholl
Preis: Kostenlos

WhatsApp Desktop Beta

Der pöshe Messenger, der alle abhört und den niemand verwendet. Nun – das stimmt halt nicht. Leider gibt es da draußen immer wieder Schwachsinn, der einfach verbreitet wird. Da WhatsApp der größte Messenger der Welt ist, mit über 2 Milliarden (!) Nutzern weltweit, kommt man nicht drum herum. Und da Windows, mit Abstand, das größte Desktop-Betriebssystem der Welt ist, dachte sich Meta wohl: Bauen wir mal eine ordentliche, native Desktop-Anwendung. Gesagt getan.

WhatsApp Desktop ist derzeit in einer Beta-Version verfügbar und sieht nicht wie die “normale” Version aus. Die Anwendung wurde komplett überarbeitet und sieht jetzt wie eine ordentliche Desktop-Anwendung aus, die auch noch zusätzliche Features bietet. Einfach ausprobieren!

WhatsApp Beta
WhatsApp Beta
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Discord

Der fünfte Dienst in der Runde ist: Discord. Ja, die Anwendung ist nicht mehr neu – man kennt sie. Neu ist, dass sie nun auch aus dem Windows Store kommt und daher alle Vorteile einer Windows Store-App genießt: Automatische Updates. Sonst ist sie 1:1 gleich, wie die Anwendung, die von der Discord-Seite runtergeladen wird. Keine fehlenden Features oder andere Unanehmlichkeiten, die man sich früher eventuell von Apps aus dem Store erwarten konnte.

Leider gibt es keine Möglichkeit auf die App aus meinem Beitrag heraus zu verlinken. Aber es gibt einen kleinen Workaround. Kopiere die URL der App

ms-windows-store://pdp/?productid=XPDC2RH70K22MN

Drücke W+R und füge dort diesen Link ein und bestätige mit Enter.

Fazit

Natürlich gibt es mehr empfehlenswerte Apps! Wie Irfanview, Firefox, Epic Games Store (ms-windows-store://pdp/?productid=XP99VR1BPSBQJ2) und viele mehr. Hier empfehle ich: Einfach stöbern, installiere und ausprobieren!