Nokia bekommt Konkurrenz! Bisher war der “finnische” Hersteller die Nummer eins bei Windows Phone – vorallem im Bereich um die 100€. Jetzt hat sich ein neuer Hersteller auf die Bildfläche gewagt. Dieser kommt aus Frankreich und möchte Low-End Smartphones mit Windows Phone verkaufen.

Nachdem Microsoft die Lizenzgebühren für Windows Phone wohl drastisch senken wird könnten immer mehr Hersteller auf die Plattform setzen. Da Windows Phone in Sachen Hardwareanforderungen deutlich genügsamer ist, sind Hersteller in der Lage günstige Smartphones herzustellen, die bei weitem besser als vergleichbare Android-Geräte performen.

Ucall möchte sein Windows Phone für 139€ verkaufen. Und das werden die Franzosen in das schicke Plastikgehäuse verbauen:

  • 8 Megapixel Kamera (mit Blitz)
  • 3 Megapixel Frontkamera
  • 1,2 GHZ Qualcomm Quadcore CPU
  • 2300 mAh Batterie
  • Dual Sim Unterstützung
  • Bluetooth 4.0
  • 4GB Speicher, bis zu 32 GB mit einer Speicherkarte (microsd) erweiterbar
  • 1 GB RAM

Das Gerät soll noch einen 4,5 Zoll großen Bruder bekommen.