Vor einigen Wochen bin ich zu meinem neuen Hoster “inmotion Hosting” umgezogen – eine problemlose Angelegenheit. Bis neulich: Mein Jetpack Plugin hat sich nach dem Umzug deaktiviert und hat den Geist aufgegeben. Es spuckte den Fehler “site_inaccessible” in Kombination mit dem HTTP Fehler “406” aus.

Ich bin dem Fehler auf den Grund gegangen.

Cloudflare bringt viele Vorteile: Es entlastet nicht nur den eigenen Server und beschleunigt die Seite, sondern schützt auch die eigene WordPress-Installation vor Angriffen. Und das Ganze gibt es kostenlos; was für die meisten Nutzer (auch mich) vollkommen ausreichend ist!

Problem? Gelöst!

Nach langer Recherche habe ich herausgefunden, dass Cloudflare (aus Sicherheitsmaßnahmen) sowohl eingehende, alsauch ausgehende Verbindungen zur Webseite blockiert – was grundsätzlich eine gute Sache ist. Doch es passiert auch, dass Cloudflare “die Guten” blockiert.

So passiert das auch mit Jetpack. Um das Problem zu lösen gehst du einfach auf coudflare.com, und pausierst den Dienst für die jeweilige Domain.

cloudflarepausieren

Danach einfach bei den Plugins Jetpack aktivieren und mit seinem WordPress.com Konto verbinden – tadaaa und schon funktioniert Jetpack so wie es sollte.

Sobald alles erledigt ist: Nicht vergessen Cloudflare wieder zu aktivieren!