Es war ein regnerischer Tag in Kroatien. Genauer: Im Nationalpark “Plitvička jezera” – die Seen sind über die Ufer getreten und die Wege waren somit komplett überflutet. Und wir waren dafür nicht ausgerüstet – so versuchen Babsi und ich kleinere Umwege durch das Unterholz zu gehen, was sich im Nachhinein als Fehler herausstellte, denn es kam wie es kommen musste: Ich bliebt mit meinem FitBit Flex an einem hervorstehenden Holzzstück hängen. Das Band wurde mit vom Gelenk gerissen und landete im Laub; es war unauffindbar.

Ein Ersatz muss her

Lange habe ich überlegt was ich tun soll: Soll ich mir wieder ein FitBit kaufen oder soll ich auf eine Alternative zurückgreifen? In der Zwischenzeit hat Runtastic sein Orbit vorgestellt, doch auch bereits am Markt befindliche Fitnessbänder waren durchaus eine Überlegung wert.

Jawbone UP24

Nach langem hin und her habe ich mich für das Jawbone UP24 entschieden. Das einzige “Problem”: Es gibt keine Windows Phone-App. Da das Gerät einerseits über eine USB-Verbindung synchronisierbar ist und andererseits ich ja ein Nexus 7 habe, ist das für mich kein Problem.

Tolles Interface

Im Unterschied zu FitBit, ist die Jawbone-App eine Augenweide und man kann soziemlich alles einstellen. Einen Nachteil gibt es (meiner Meinung nach) Die Webseite bietet keine Infos, alles ist auf die App fokussiert. Dort werden alle Daten gespeichert und auch angezeigt

Das kann FitBit besser, allerdings und das ist ein weiterer Vorteil von Jawbone, gibt es kein Subscription-Modell. Für den Nutzer gibt es keine Schranken. Was für mich wichtig war ist, dass es mit MyFitnessPal spricht und das tut es auch, denn das ist meine Zentrale was meine Daten betrifft. Dort gebe ich mein Essen ein und die Bewegungsdaten kommen von Jawbone.

Akkulaufzeit

Hat das FitBit Flex fünf Tage als Akkulaufzeit angegeben, so schreibt mein UP24, dass es !14 Tage! ohne Stromzufur auskommt. Natürlich hängt das von mehreren Faktoren ab, unteranderem auch ob man die divesen Reminder, Wecker, etc Funktionen nutzt.

UP24Akku

Windows Phone App kommt!

Schon im Februar hat Jawbone nach Windows Phone Entwicklern gesucht. Sechs Monate später gibt es noch immer keine App für das Microsoft’sche mobile Betriebssytem. Allerdings gab es ein Update via WPCentral, die Re/Code als Quelle angeben:

That includes the new health-focused wearable that Apple is expected to introduce this week, as well as Google Android Wear devices and Microsoft’s Windows Phone. It also means it’s software will be able to suck in data garnered from rival devices like Fitbit and render it on Jawbone’s app.

Ich habe den Support mit einer Anfrage kontaktiert und sie nach dem Stand der Dinge gefragt. Ich bin auf die Antwort gespannt.

What's your reaction?
Show CommentsClose Comments

Jetzt kommentieren