Mit Windows 8 hat Microsoft das “Neuaufsetzen” quasi unnötig gemacht: Man braucht das Installationsmedium einfach nicht mehr, da man in den Systemeinstellungen das Windows auf Auslieferungszustand komplett zurücksetzen kann. Allerdings kann es doch mal vorkommen, dass ein Installationsmedium gebraucht wird – man hat einen neuen Rechner zusammengebaut, oder hat sich eine neue SSD gekauft.

Heute möchte ich euch zeigen wie einfach es ist solch eines zu bekommen.

Bevor es losgeht. Eine Checkliste muss her.

Ich habe auch das eine oder andere Mal den Fehler begangen: Das System ohne Checkliste neu aufgesetzt – schlechte Idee, wenn man vergisst seine FTP-Server von Filezilla zu sichern, keine Liste gemacht hat welche Programme installiert waren, die man wirklich braucht, uvm.

  • Stift und Papier
  • ProduKey runterladen, deine Lizenzschlüssel herausfinden und aufschreiben (extrem wichtig!)
  • Download ProduKey ( 55,6 KB )
  • Generischen Windows 8.1 Key aufschreiben (braucht man)
  • Liste von den wichtigsten Programmen erstellen
  • Eventuell Einstellungen der Programme sichern
  • Sicherstellen, dass die eigenen Dokumente auf einer anderen Festplatte/Partition liegen

Windows 8.1 Setup Tool runterladen

Damit man sein ISO bekommt, braucht man das praktische Programm “Windows 8.1 Setup Tool” (Download) – dieses macht nichts anderes als das richtige Image für dein Windows runterzuladen.

Achtung: Manchmal verlangt das Tool nach einem Key. Hier trage den !generischen Key! Windows deiner Windows 8.1 Version ein. Das hat den Hintergrund, dass die meisten Nutzer einen Windows 8 Key haben.
Dieser ist richtig, aber bei der Installation sagt das Tool, dass dieser nicht stimmt. Später aktivierst du dein Windows mit dem richtigen Key.

Und so geht’s

  • Lade das Windows 8.1 Setup Tool unter
  • Halte einen schnellen USB 3.0 Stick bereit. Es geht auch mit einem 2.0 Stick, aber die Installation dauert dann einfach Ewigkeiten
  • Starte Windows 8.1 Setup Tool und folge den Schritten:

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Sobald der Prozess abgeschlossen ist, musst du einfach den PC neu starten, den Stick im PC lassen. Eventuell wirst du die Bootreihenfolge deines PCs ändern müssen. Bitte lies bei deinem Mainboard-Hersteller nach wie man das macht, da es von Hersteller zu Hersteller komplett unterschiedlich ist.

Windows aktivieren

Sobald du mit der Installation fertig bist, wird dir Windows sagen, dass deine Version nicht aktiviert ist. Das ist aber kein Problem. Öffne die Charm-Leiste, klicke auf “Einstellungen”. Dort gehst du ganz unten auf “PC-Einstellungen” ändern und auf “Windows aktivieren”.

Hier gibst du dann deinen echten Key ein. Falls sich an der Hardware nichts geändert hat, wird dein Windows problemlos aktiviert. Manchmal sagt dir das Aktivierungsprogramm, dass mit dem Key was nicht stimmt und bietet dir die telefonische Aktivierung an.

Falls du mit einem Handy anrufst, nimm doch bitte die Festnetznummer. Dort steht, dass diese kostenpflichtig sei – lass dich davon nicht beirren. Nachdem wir einige Freiminuten bei unseren Handyverträgen haben, ist das kein Problem.

Das wars!

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem kleinen How-To zeigen konnte wie einfach es ist ein Image für Windows zu bekommen und dieses dann auch gleich zu installieren.