Hyperloop… da klingelt doch etwas. Ja, richtig! Das ist eine Idee von Tesla-Gründer Elon Musk. Bevor ich lang und breit erkläre, was dieses “Hyperloop” ist, schau es dir am besten selbst an.

Wien – Budapest in 15 Minuten?

700 mph in a tube: The Hyperloop experience

Dieses ultraschnelle Transportsystem soll “schon bald” zwischen Wien, Bratislava und Budapest verkehren. Dazu hat HTT CEO Dirk Alhborn einen Vertrag mit der slowakischen Regierung unterzeichnet, welcher alle Möglichkeiten der Realisierbarkeit ausschöpfen soll.

Verrückte Idee?

Nein! Wien ist geographisch am besten gelegen. So ist Bratislava rund 80 km von Wien entfernt und von Bratislava sind es weitere 200. Somit würde man drei Metropolen schnell und einfach miteinander verbinden können. Für diese Strecke braucht man im Hyperloop (!) 15 Minuten. Sensationell.

Wann ist es soweit?

Frei nach dem Motto “Shut up and take my money”, könnte die Realisierung sofort stattfinden, wenn es nach mir ginge. Allein die Tatsache, dass ich in nur 15 Minuten in Budapest sein könnte….

Allerdings braucht es hier einerseits Geld und andererseits natürlich diverse Verträglichkeitsprüfungen. Und ich glaube, dass eine starke ÖBB Lobby nicht sonderlich happy wäre, ihr Streckenmonopol so einfach aufzugeben. Meine Vermutung wäre, dass man sich dann hier extra anstrengt um dieses Bauvorhaben zu boykottieren.

Der Deal zwischen Musk und der slowakischen Regierung ist der erste Schritt in die richtige Richtung. So soll die Machbarkeit prüfen und sollte diese positiv ausfallen, ist es dann wohl noch ein weiter Weg um das Projekt zu finanzieren, denn billig wird das nicht sein.

Source :

Engadget, Forbes

What's your reaction?
Show CommentsClose Comments

Jetzt kommentieren