Logitech Litra Glow Licht vorgestellt. Konkurrenz für Elgatos Keylight?

Neues Jahr, neues Licht. Wie schlägt sich Logitechs Litra Glow gegen die unmittelbare Konkurrenz?

Dieser Launch ist komplett an mir vorbei gegangen und das obwohl ich diese Themen super spannend finde. Jedenfall. Logitech hat vor einigen Wochen seine Elgato Keylight Alternative vorgestellt. Sie hört auf den Namen Litra Glow und bietet das eine oder andere interessante Feature. Kann es sich damit zur echten Konkurrenz zum Keylight und anderen Lichtern positionieren? Ich werfe den einen oder anderen Blick drauf.

Preisbrecher

Gutes Licht kostet (viel) Geld. Das zeigt das Pricing Elgatos bei seinem Keylight. Aus dem Grund hat das Unternehmen auch ein günstigeres Schwester-Licht veröffentlicht: Das Keylight Air. Es kostet rund 60€ wenger als das große Licht. Mit über 120€ trotzdem ein hochpreisiges Produkt.

Angebot
Elgato Key Light - Professionelle Studiobeleuchtung in 2800 Lumen zum Streamen mit Tischklemme, Aufnahme und Videokonferenzen, Temperatur und Helligkeit per App anpassbar auf Mac, PC, Android
Elgato Key Light - Professionelle Studiobeleuchtung in 2800 Lumen zum Streamen mit Tischklemme, Aufnahme und Videokonferenzen, Temperatur und Helligkeit per App anpassbar auf Mac, PC, Android
Extrem hell und anpassbar: 2.800 Lumen und vollständige Dimmbarkeit; Vielseitige Farbtemperatur: 2.900 bis 7.000 K erzeugen kaltes bis warmweißes Licht
−40,99 EUR 159,00 EUR

Letzte Aktualisierung am 7.05.2022 / Affiliate Links / Bilder sind von der Amazon Product Advertising API

Und plötzlich kommt Logitech daher und platziert sein Licht, als Markenhersteller, preislich deutlich unter Elgatos Angebot. Mit einer UVP von 69€ setzt Logitech Nadelstiche und sorgt mit einem Angebot für Aufsehen.

Letzte Aktualisierung am 7.05.2022 / Affiliate Links / Bilder sind von der Amazon Product Advertising API

Kann es mithalten?

Das ist die Frage aller Fragen, denn Elgato bietet mit seinen Keylights ein gutes Licht an. Die LEDs sind qualitativ hochwertig und flackern nicht. Aber braucht es überhaupt so ein großes Licht – vor allem als ein YouTuber oder Streamer, der erst am Beginn seiner “Karriere” steht?

Der YouTuber Harris Heller hat auf seinem Kanal einen sehr guten Vergleich veröffentlicht, der – zumindest bei mir – ein klares Fazit ziehen lässt: Ja, Logitechs Licht kann mithalten. Ja, es hat weniger LEDs, hat ander andere Vorteile, die Knöpfe und kann auch ohne Software gesteuert werden.

Setup

Die Litra Glow braucht keine extra Halterungen oder Stative, wo es montiert werden muss. Wer sofort loslegen möchte, braucht einfach einen (wenn man ein zweites Licht hat, einen zweiten) USB-A Anschluss am PC oder Laptop, stellt es auf den Monitor, sodass die Halterung sich (wie eine Webcam) am Rand des Monitors festhält und schon kann es los gehen.

Eine Software wird hierfür nicht gebraucht, da das Licht auf der Rückseite entsprechende Knöpfe hat: Ein/Aus, Lichttemperatur und 5-Helligkeitsstufen. Fertig. Jedoch kann das Licht natürlich über eine entsprechende Software über den PC gesteuert werden.

Kurzes Video-Review

Das kurze Review inklusive Vergleich, kannst du auf dem Kanal von Alpha Gaming anschauen. Ich bette es hier ein. Was mir hier allerdings fehlt, ist ein Vergleich zwischen preislich ähnlichen Angeboten von No-Name Marken, wie dem VIJIM K1 Key Light, das ebenfalls knapp unter 70€ bei Amazon zu haben ist und dem Keylight Air zum verwechseln ähnlich sieht…

Verfügbarkeit

Derzeit ist das Licht – wenn man geizhals.at vertrauen kann – nur bei Amazon verfügbar. Weitere Händler werden das Produkt wohl demnächst in ihr Sortiment aufnehmen.