Microsoft hat in den letzten Wochen und Monaten fleißigst an der neuesten Windows 10 Version gearbeitet. Sie hört auf den Namen “Creators Update” und wird einige interessante Neuerungen sowohl für Kreative als auch Gamer bringen.

Nun hast du die Möglichkeit zwei Wochen vor dem globalen Release auf die neue Windows 10 Version zu aktualisieren. Und so geht es.

Zwei Wege: Update Assistant oder Ein Weg: Update via ISO

Microsoft hat den Weg via Update Assistant nun gesperrt. Jeder, der gestern via Assistent aktualisiert hat, hatte Glück. Nun bleibt euch nur mehr der Weg via ISO. Hierfür müsst ihr natürlich nicht neu aufsetzen.

Update Assistent

Der Weg über den Update Assistenten ist der wohl einfachste. Lade ihn direkt bei Microsoft herunter (keine Sorge, die Datei stammt von den Microsoft Servern und führt das Update aus, habe es natürlich schon getestet!) und führe das Setup aus:

Wie schon beim Windows 7 bzw. 8 Upgrade auf Windows 10 wirst du hier durch die Installation geführt. An dieser Stelle möchte ich alle User warnen, die ihr Windows auf Deutsch haben: Ein Update damit wird nicht funktionieren. Erst, wenn die deutschschprachige Version des Assistenten verfügbar ist bzw. auftaucht, könnt ihr upgraden. Sonst nicht. Microsoft hat den Update Assistenten aktualisiert, sodass er die installierte Sprache des Systems erkennt und die richtige Version runterlädt. Beim 1611 Update war das zb. nicht der Fall…

ISO

Grundsätzlich bleibt hier alles beim Alten. Da ich aber den Weg der Neuinstallation bevorzuge (Altlasten werden entfernt, längst vergessene Programme und Apps fliegen von der Festplatte und geben Speicherplatz frei, etc), habe ich mir natürlich das ISO-File runtergeladen, das ebenfalls auf den Servern von Microsoft schlummerte. Dieses wurde natürlich auch entfernt. Allerdings hat die sehr vertrauenswürdige Seite “deskmodder” die ISOs zum Download bereit gestellt:

Windows 10 64 Bit

Aber Achtung! Bei diesem ISO handelt es sich um die englische Version des Creators Update. Du kannst nach dem Update dein System in den Einstellungen auf Deutsch umstellen…

Solltest du das ISO-File, das ich direkt von Microsoft runtergeladen habe, haben wollen, dann pinge mich kurz via Twitter an.

Warum sollte ich aktualisieren?

Die Antwort auf die Frage ist einfach: Microsoft supported “alte” Windows 10 Versionen nur mehr sporadisch. Da Windows 10 fortlaufend aktualisiert wird, gibt es für Microsoft keinen Grund mehr alte Window 10 Versionen mit Updates zu versorgen, da zb. das Creators Update schon ein Update ist… Zumal mit diesen großen Aktualisierungen kritische Sicherheitlücken und andere Dinge gefixt werden.

Was ist jetzt genau neu?

Was ganz genau neu beim Windows 10 Creators Update ist, kannst du gerne hier nachlesen.