Wir lieben unsere Smartphones! Kein wunder, denn wir verbringen sehr viel Zeit damit auf diese zu starren und mit Freunden zu kommunizieren. Ein Problem mit diesen praktischen Begleitern gibt es jedoch: Die Akkulaufzeit. Verwendet man ein Smartphone sehr häufig leidet die Akkulaufzeit doch deutlich – so kann es doch passieren, dass einem der Saft ausgeht noch bevor man eine Steckdose findet! Ärgerlich, wenn man einen wichtigen Anruf oder eine wichtige SMS erwartet. Was tun also?

Ich habe einige Tipps für dich zusammengetragen, deinen Akku etwas schonen und du etwas länger ohne Steckdose auskommst!

1. Stromsparmodus verwenden

Windows-Phone-Stromsparmodus

2. Unnötige Sounds ausschalten

So blöd es klingt, aber auch Sounds brauchen Strom. Deshalb: Schaue wo du Sounds deaktiveren kannst und wo nicht. Es muss ja nicht jede App Töne von sich geben 😉

3. Nokia Glance auf “Nachsehen” einstellen (Lumia Feature)

Windows-Phone---Nokia-Glance

4. Handy mittels Doppel-Tap aufwecken ausschalten

Das ist zwar ein nettes Feature, welches sich Nokia hat einfallen lassen. Leider braucht dieses “Doppel-Tap” unendlich viel Strom, da es das Display unter Spannung halten muss um zu bemerken ob man es denn aktivieren möchte. Deshalb: Schalt es aus.

5. Die automatische Helligkeit auf “niedrig” Stellen

Windows Phone hat drei Helligkeitseinstellungen: Hoch, Mittel und Niedrig. In den jeweiligen Stufen kann man dann die Helligkeit auf “Automatisch” stellen. So wählt dann das OS anhand der Umgebungshelligkeit die optimale Beleuchtung aus. Deshalb – wähle “Niedrig” aus und dann aktiviere “Automatisch”. So regelt Windows Phone die Helligkeit weiterhin selbst, aber nur in der Region “Niedrig”.

6. Unnötig Hintergrund laufende Apps deaktiveren

Windows-Phone---Hintergrundaufgaben

7. Flugmodus einschalten

Falls man mal das Handy nicht braucht – schalte den Flugmodus ein!

8. Mails manuell abrufen

Die Push-Funktion braucht viel Strom. Vor allem dann wenn man mehrere Konten auf dem Gerät hat. Bist du nicht tagtäglich auf Mails angewiesen, lasse dein Smartphone einmal in der Stunde checken ob es neue E-Mails gibt. Das spart massig Strom!

9. Bildschirm-Timeout verringern

Der wohl größte Stromfresser bei Smartphones ist das Display. Je öfter und länger es eingeschaltet ist, desto mehr Strom verbraucht es. Deshalb verringere das Display-Timeout. Das ist die Zeit, wenn du das Smartphones aus der Hand legst und nichts damit machst – in dieser Zeit ist es ja komplett unnötig, dass das Display was anzeigt und somit deinen Akku leer saugt.

10. NFC & Bluetooth nur bei Bedarf aktivieren

Windows-Phone---Bluetooth-NFC

11. WLAN aktiviert lassen, wenn Bildschirm ausgeschaltet ist

WLAN verbraucht deutlich weniger Strom als “3G” – deshalb aktiviere die Option bei Wlan unter Erweitert, dass das WLAN auch bei deaktiviertem Display aktiv bleibt.

12. Automatisches scannen nach WLAN-Netzen deaktiveren

Windows-Phone---WLAN

13. Xbox Live & Music deaktiveren

Windows-Phone---Medien

Nutzt du diese beiden Dienste nicht: Deaktiviere sie. Beides läuft im Hintergrund und braucht ebenfalls Saft!

14. Apps schließen wenn nicht in Verwendung

Mit GDR3 kann man Apps in der Multitaskingansich schließen. Von Zeit zu Zeit kannst du dort mal aufräumen und Apps, die du nicht braucht einfach schließen. So stellst du sicher, dass sie auch wirklich keinen % Akku verbrauchen.

15. Portable Akkus verwenden

Akku-Pack

Sollte es doch mal passieren und der Akku geht aus, dann helfen solche Akkupacks! Achtung: Diese brauchen teilweise 10 oder mehr Stunden bis sie selbst voll sind. Sie können dein Smartphone dann einige Male (je nach Kapazität) aufladen. Ich habe mich für dieses Produkt entschieden. Nicht nur, weil ich damit mein Smartphone mit Strom, sondern auch andere Geräte (mobiler WLAN Router, etc) versorgen kann.

16. Gerät und Apps am aktuellsten Stand halten

Updates für Apps und das Gerät selbst können darf sorgen, dass der Stromhunger weniger wird. So entwickeln die App-Hersteller ihre Apps immer weiter und verbessern diese auch. Doch auch Microsoft entwickelt sein Windows Phone OS weiter und so wird der Konzern aus Redmond seine “Batterysaver” Features weiter ausbauen, sodass man noch länger ohne Steckdose auskommen kann.

Deshalb: Immer schauen ob auf der Store-Kacheln eine Zahl steht und sofort Apps aktualisieren. Updates von Microsoft kommen auch in regelmäßigen Abständen (alleine im letzten halben Jahr gab es 3 größere Updates).

17. 3G anstatt 4G verwenden

4G ist ein echter Stromfresser und bringt ohne LTE Tarif nicht wirklich viel. Bei gutem Ausbau ist der HSPA+ Speed vollkommen ausreichend. 50Mbit und mehr am Smartphone sind nicht wirklich relevant; außer man verwendet es als Modem. Ich gehe soweit, dass ich mein Smartphone auf 2G stelle und WLAN aktiviere. Mit dabei: Mein mobiler Hotspot. So komme ich wesentlich mit einer Ladung aus.

Hast du Tipps gefunden, die dir geholfen haben oder fehlt ein Tipp? Lass es mich in den Kommentaren wissen! Like, Share, Tweet oder +1 sind gerne willkommen
What's your reaction?
Show CommentsClose Comments

Jetzt kommentieren