Vor einigen Wochen hatte ich Freunden und Bekannten, die Übergangsinternet gebraucht haben, die Nimm3 Wertkarte von “3” empfohlen. Da hat man für 18€ unlimitiertes Internet bekommen – auf 10mbit Downloadgeschwindigkeit begrenzt, aber immerhin: Kein Datenlimit. Das hat sich schlagartig geändert.

EMPFINDLICH teurer

Letztens schaue ich wieder auf die Nimm3 Subseite auf der Webseite von “3” vorbei, weil ich wieder Freunden dieses Wertkarteninternet empfehlen wollte. Da hat mich fast der Schlag getroffen.

Nimm3

Der 18€ Tarif kostet jetzt 26€! Das steht in keiner Relation, liebes Drei Team. Ja, der LTE-Ausbau hat viel Geld gekostet, aber es kann doch nicht sein, dass man sich so verrechnet. Ich bin gespannt was und ob sich was für Bestandskunden vom bisherigen Nimm3 Internet ändert. Ob sie jetzt auch 26€ statt 18€ pro Monat bezahlen müssen? Ich hoffe es nicht, denn das verärgert einen dann schon sehr.

Wo sind die HUI-Sim Tarife?

Leider wurden die von Drei auch komplett entfernt. Daher bleibt jemandem, der einen Internettarif ohne Bindung möchte, nur die teure Nimm3 Alternative.

Lichtblick: Wertkarte mit LTE

Diese Preissteigerung ist, meiner Meinung nach, einfach nicht argumentierbar. Es kann einfach keinen Grund geben einen Tarif derart zu verteuern. Aber! Es gibt einen kleinen Lichtblick. So können Wertkarten-Nutzer in das LTE-Netz. Die neuen LTE-Wertkartentarife sind zwar teuer, aber ein Schritt in die richtige Richtung.

Wie geht es weiter?

Der Weg von Drei ist klar: Man wollte den Tarif-Dschungel etwas lichten. Als Kunde hat man hier schnell den Durchblick verloren. ABER! Es kann nicht sein, dass Tarife zum Nachteil der Kunden verändert werden. Mir ist durchaus bewusst, dass der LTE-Ausbau teuer war und das Erhalten des Netzes ebenfalls keine günstige Angelegenheit ist. Es kann jedoch nicht sein, dass sich Tarife derart verschlechtern.

Mein Prognose ist, dass die Preise für reine Datentarife weiter steigen werden. Und dabei hatte Drei hier einen ganz große Chance neue Kunden anzuwerben.

Das Problem

Im Moment scheint “3” der einzige Anbieter zu sein, der unlimitierte Wertkarteninternettarife anbietet. Dessen ist man sich wohl bewusst und nutzt diese Situation aus. Ich hoffe schwer, dass sich das in der nächsten Runde der Tarifänderungen alles wieder nach unten orientiert und dass bestehende Wertkartenkunden nicht die neuen, teuren Tarife bezahlen müssen…

What's your reaction?
Show CommentsClose Comments

4 Comments

  • Jo
    Posted 13/11/2015 at 20:16 0Likes

    Hallo Marijan!
    Danke für Deine Recherche.
    Hab mir diese Triple-Karte(“Nimm3”) im Sommer besorgt, da ich vorhatte im Winter wieder in Österreich zu leben und mein mobiles Internet up zu graden. Nun aber wie man sieht – neue Tarife exorbitant frech.
    Jedoch Frage: Weiss nicht in wie weit sich Deine Recherche erstreckt aber bedeutet das auch dass ich mit dieser noch nicht aktivierten Karte noch zum altem Datentarif aktivieren kann/darf?
    So ähnlich wie 2013 mit diesen Supersim Karten die wenige Monate später nicht mehr verfügbar waren und Tarif ordentlich zu ungünstigeren Bedingungen erhöht wurde. Aber wer noch diese Karte hatte konnte noch zum Toptarif diese Wertkarte dauerhaft aktvieren 🙂
    Was meinst Du?
    DANKE und LG v Jo

    • Marijan
      Posted 14/11/2015 at 12:46 0Likes

      Hallo Jo!

      Danke für deine Frage. Leider muss ich dir so beantworten: Du kannst den Tarif einfach nicht mehr aktivieren 🙁 Sobald du mit der Karte online gehst, kannst du diesen Tarif nicht mehr auf der Webseite auswählen.

      Falls du zu einem Kommitment bereit bist: Ich würde dir den 25€ LTE Tarif empfehlen. Ja, der ist dann doch 7€ im Monat teurer, aber du bekommst nicht nur Zugang zum größten LTE-Netz in Österreich, sondern auch einen Tarif, der sehr gut ist. Ich hab den schon seit 2,5 Jahren zu meinem Sprachtarif und bin echt happy damit.

      Die 10 mbit bei der Wertkarte merkt man dann schon.

      LG Marijan

Jetzt kommentieren

%d Bloggern gefällt das: