Nach meinen kleinen Offtopic- Ausflügen in den letzten Wochen, möchte ich mich in den kommenden Wochen mehr im mein Kernthema kümmern: Der Technik. Ich habe hier rund 6 Devices liegen, die ich für euch noch nicht reviewed habe, diese aber schon gefühlte Ewigkeiten nutze. Den Anfang wird mein Bluetooth-Adapter machen. Danach: Das Huawei P8.

Der Zufall und das Huawei P8

Auf der IFA habe ich die ganzen neuen Huawei Geräte, Smartwatches und Bands gesehen: Toll, dachte ich mir. Schicke Teile. Die möchte ich zwischen meine Finger bekommen und für mich/euch testen. Gesagt getan. Neue Mail an die PR-Agentur von Huawei angefangen zu schreiben… bis…. ich einfach darauf vergessen hatte. Nun gammelt die Mail noch immer in den Entwürfen herum. Wochen vergingen (die IFA ist ja jetzt schon einen Monat wieder her) und plötzlich sehe ich in meinem Posteingang: Mail von Huawei! Was für ein Zufall 🙂 Long Story short: Ihnen gefällt mein Blog und sie würden mir gerne das P8 und das Talkband B2 für einen Test zukommen lassen. Einige Mails, ein Treffen und eine Unterschrift später sitze ich jetzt mit einem Talkband B2 an meinem Handgelenk und einem Huawei P8 vor mir da und schreibe diese Zeilen.

Erster Eindruck

Das Gerät rockt. Absolut. Toll verarbeitet, mit seinen 5,2 Zoll kompakt (ich habe derzeit ja das LG G4, das mit seinen 5,5 Zoll doch schon zu den größeren Smartphones gehört und somit etwas umständlicher zu bedienen ist) und ein echtes Leichtgewicht.

Das Display: Toll. Gefällt mir. Ja, es löst “nur” mit 1080p auf, aber (!) das merkt man nicht. Zumal es die Akkulaufzeit schont. Zumal ich mir jedes Mal denke: Hey, dein Smartphone löst höher auf als deine zwei 24 Zoll Monitore. Du machst etwas falsch im Leben. Ich rede mich derweil noch auf den Preis aus. Gute 2- oder 4k Monitore kosten ordentlich Geld. Und mein Wunschgerät ist mit 1k € sowieso unfinanzierbar.

Offtopic

Übrigens: Ein Review zum LG G4 schulde ich euch euch noch. Grrrrr. Ich gelobe Besserung. Versprochen.  Angefangen hab ich damit vor 2 Wochen ja schon… nur ich sollte den Beitrag mal fertig schreiben.

Zurück zum P8

Jedenfalls. Das P8 ist ein schickes Gerät. Ja, es erinnert etwas an ein Sony Xperia. Aber das ist ja nichts schlimmes. Es ist (und da wiederhole ich mich gerne) gut verarbeitet, liegt gut in der Hand und fühlt sich da auch gut an. Da wäre es schade es in eine Silikon-Hülle zu stecken… und da läuft man Gefahr, dass es aus der Hand fallend Schäden davon trägt. Hier würde ich eine Versicherung empfehlen; vor allem bei Geräten die über 300€ kosten, kann sich das schon auszahlen.

Aus jetzt!

So, bevor aus dem Beitrag so ein halbes Review wird, hör ich jetzt mal auf 🙂 Das komplette Review kommt dann nächste Woche. Danach gibt es viele andere Reviews – juhu!

What's your reaction?
Show CommentsClose Comments

Jetzt kommentieren